Alle Wege führen nach "WIEN 1900"


Die Neuaufstellung der MAK-Schausammlung "WIEN 1900. Wiener Kunstgewerbe 1890-1938" war Anlass einer mehrteiligen, vom BMUKK finanzierten Vermittlungsinitiative 2013.

Mit dem hierfür erarbeiteten Fragenkatalog können sich interessierte Schulklassen einen umfassenden Einblick in die künstlerische Vielfalt einer richtungsweisenden Epoche verschaffen.

Die "Einführung: Jugendstil" hilft den LehrerInnen, die Eckdaten zum Thema "Wien 1900" zu vermitteln: die Abkehr vom Historismus, das Vorbild Frankreich und die spezielle Entwicklung in Wien mit Otto Wagner, der Wiener Werkstätte, Josef Hoffmann, Gustav Klimt und Adolf Loos.

Der neue Stil zeigt sich in der Architektur, der Inneneinrichtung, der Gestaltung der Möbel, in der Mode und im Design. Zu all diesen Themenbereichen hält der Katalog Fragen bereit. Die SchülerInnen können damit gruppenweise Inhalte erarbeiten, die am Ende des Unterrichts präsentiert werden.

 

Parallel dazu wurde ein Stadtplan in Form einer Web-App entwickelt; mit ihren Mobiltelefonen können sich die SchülerInnen selbständig auf eine Rätselrallye durch Wien begeben und werden spielerisch über architektonische Höhepunkte des Jugendstils informiert. Im MAK endet die Rätselrallye mit einem Spezialquiz in der Schausammlung. Nachdem die SchülerInnen das Thema anhand der Originalobjekte vertieft haben, besteht die Möglichkeit, das Erlernte im Unterricht kreativ umzusetzen.

 

Im Rahmen der Vermittlungsinitiative 2013 waren KünstlerInnen aus verschiedenen Sparten (Street Art, Architektur, Grafik, Theater) eingeladen, Workshops mit den Jugendlichen zu veranstalten. So mündete die Beschäftigung mit dem Jugendstil in eigene, oft überraschende Arbeiten.

 

Das Projekt wurde geleitet von Anne-Katrin Rossberg und Thaddäus Stockert.

Führungen sowie Workshops können hier gebucht werden.

 

 

CITY/MAPP

 

FRAGENKATALOG

 Die österreichweite Initiative „Kulturvermittlung mit Schulen in Bundesmuseen 2013“ ist eines der
Leitprojekte des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kulturim Rahmen von „Kunst macht Schule“.
KulturKontakt Austria begleitet die Initiative konzeptiv, beratend und organisatorisch.