Die EntwurFszeichnungen von Gustav Klimt für das Palais Stoclet

Im Rahmen der Vermittlungsinitiative "Kunst macht Schule" von "culture connected" (BMUKK) wurde die Klasse 5b des Bundesrealgymnasiums Henriettenplatz eingeladen, mit der Vermittlungsabteilung "Neue Lernkonzepte" des MAK ein künstlerisches Vermittlungsprojekt zu realisieren.

Ausgehend von der MAK-Schausammlung "WIEN 1900. Design/Kunstgewerbe 1890–1938" standen die Entwurfszeichnungen von Gustav Klimt für den Mosaikfries im Speisesaal des Palais Stoclet im Mittelpunkt dieser Zusammenarbeit.

In einer Reihe von mehreren Workshops im MAK unternahmen die SchülerInnen unterschiedliche Annäherungen an die Zeichnungen von Gustav Klimt. Die Ergebnisse und Dokumentationen sind auf dieser Website einsehbar. Zusätzlich bilden sie den Content für den zweiten Teil dieses Projekts: die Konzeption und Herstellung eines eBooks, mit dem ein neues Vermittlungstool über diese Entwurfszeichnung erprobt werden soll. Siehe hierzu Näheres hier.