WORKSHOP: INSPIRATION JUGENDSTIL #01#02

Leitung: Nychos (Nikolaus Schuller), Künstler

08.10.2013 7. Klasse, HBLA Herbststraße, 1160 Wien
06.11.2013 8. Klasse, Schule der Dominikanerinnen, 1130 Wien

Graffity-Künstler Nychos stellte eine Verbindung zwischen den grafischen Künsten der Zeit um 1900 und seinen persönlichen Anfängen in der Street Art her. Ausgehend von einem Secessions-Plakat von Koloman Moser aus dem Jahr 1902, entwickelten die SchülerInnen ihre eigenen Versionen.

 

 

WORKSHOP: INSPIRATION JUGENDSTIL #03

Leitung: Alexander Medem, Regisseur

05.11.2013: 4. Klasse, BG & BRG Sperlgasse, 1020 Wien

Alexander Medem ging es in seinem Workshop um das Verlebendigen eines Kunstwerks - er wählte dafür Gustav Klimts Entwürfe zum Mosaikfries für das Speisezimmer im Palais Stoclet (1910/11). Die SchülerInnen erfanden Geschichten zu Ritter, Tänzerin und Liebespaar und stellten sie in kurzen Szenen dar. In der Säulenhalle wurde anschließend versucht, Motive des Frieses blind wiederzugeben, bevor am Ende der Lebensbaum als Tableau vivant erschien. Kommentar einer Schülerin: "Museum kann sehr lustig sein!"

 


 

WORKSHOP: INSPIRATION JUGENDSTIL #04

Leitung: Markus Meznik, Künstler & Clown

12.11.2013: 7. Klasse, BG & BRG Keimgasse, Mödling

Ausgangspunkt von Markus Meznik war die Spitalsanlage Am Steinhof (errichtet 1904-1907), die der berühmte Architekt Otto Wagner mit geplant und deren Kirche er entworfen hatte. Das heutige Otto-Wagner-Spital wird in den nächsten Jahren aufgelöst, und die SchülerInnen überlegten sich, wie man die Jugendstil-Pavillons in Zukunft bespielen könnte. Aus Pappkartons bastelten sie ihre eigenen Gebäude und ließen eine Stadt in der Stadt entstehen.

 

 

WORKSHOP: INSPIRATION JUGENDSTIL #05

Leitung: Raphael Stein, Architekt

13.11.2013 3. Jahrgang, HBLA für künstlerische Gestaltung, Linz

Nachdem die Linzer SchülerInnen die Jugendstil-Bauten in Wien erkundet hatten, machte sie Raphael Stein mit den Aufgaben eines Architekten vertraut. Sie zeichneten den Ort, der sie auf der Exkursion am meisten beeindruckt hatte, rekonstruierten ihren eigenen Wohnungsgrundriss und verwandelten schließlich die Säulenhalle des MAK mit Hilfe von Klebeband in einen riesigen Wien-Stadtplan.

 

 

WORKSHOP: INSPIRATION JUGENDSTIL #06

Leitung: Barbara Eichhorn, Künstlerin

22.11.2013 6. Klasse, BG Horn

Auch Barbara Eichhorn wählte als Ausgangspunkt Gustav Klimts Entwürfe zum Mosaikfries für das Speisezimmer im Palais Stoclet (1910/11). Auf einer langen Papierbahn erstellten die SchülerInnen eine Collage zum Thema "Wald" und übersetzten die Formensprache Klimts in ihre eigene. Je länger sie daran arbeiteten, desto differenzierter und experimenteller geriet das Ergebnis.

 


 

WORKSHOP: INSPIRATION JUGENDSTIL #07

Leitung: Charlotte Schnabel, Künstlerin

11.12.2013 4. Klasse, WMS Kauergasse, 1150 Wien

Charlotte Schnabel suchte aus der MAK-Schausammlung drei um 1913 entstandene Korpusmöbel aus - einen Salonschrank von Dagobert Peche, einen Zierschrank von Rosa Krenn und einen Ladenschrank von Eduard Wimmer-Wisgrill - und ließ die SchülerInnen in eigenen Entwürfen darauf antworten. Darüber hinaus sollten sie sich überlegen, welche Schätze und Geheimnisse darin verborgen sein könnten.

 

 

WORKSHOP: INSPIRATION JUGENDSTIL #08

Leitung: Katharina Fink, Künstlerin

18.12.2013 5. Klasse, Piaristengymnasium, 1080 Wien

Katharina Fink stellte das Thema "Mode" in den Mittelpunkt und ließ die SchülerInnen zunächst ihre eigenen Stoff-Muster entwerfen. Anregungen dazu boten die Entwürfe der Wiener Werkstätte (1903-1932). Anschließend kreierten die Jugendlichen Gewänder aus Papier, die sie sich direkt auf ihre Körper "schneiderten" und sehr phantasievoll dekorierten.

 

 

WORKSHOP: INSPIRATION JUGENDSTIL #09

Leitung: Itai Margula, Architekt

28.01.2014 8. Klasse, Kulturgymnasium Baden

Itai Margula vermittelte den SchülerInnen Hintergrundwissen zur Ausstellung „Wien 1900“, an deren Gestaltung er beteiligt war. Das Thema Innenarchitektur wurde im Workshop fortgesetzt, wo es speziell um Wand- und Fußbodengestaltungen ging. Ausgehend von den Arbeiten der Keramikwerkstatt Brüder Schwadron um 1910 entwickelten die Jugendlichen eigene Flächenmuster und übertrugen sie anschließend auf Keramikfliesen.

 

© Bildmaterial: Simona Reisch, Anne-Katrin Rossberg, Thaddäus Stockert


 Die österreichweite Initiative „Kulturvermittlung mit Schulen in Bundesmuseen 2013“ ist eines der
Leitprojekte des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kulturim Rahmen von „Kunst macht Schule“.
KulturKontakt Austria begleitet die Initiative konzeptiv, beratend und organisatorisch.